Einscheibensicherheitsglas SGG SECURIT

SGG SECURIT ist ein thermisch vorgespanntes Glas, dessen mechanische und thermische Beständigkeit über der von normal gekühltem Glas liegt. Das Glas wird dabei bis ca. 650°C aufgeheizt und anschließend rasch mit anströmender Luft abgekühlt. Die Folge ist ein „geordneter“ Spannungszustand im Glas mit Druckspannungen an den Glasoberflächen und Zugspannungen im Glaskern. Im Bruchfall zerbricht es in kleine stumpfkantige Krümel und stellt damit ein Sicherheitsglas mit Schutz vor ernsthaften Verletzungen dar.

SGG SECURIT findet dort Anwendung, wo hohe mechanische und thermische Belastunngen und Forderungen an den Verletzungsschutz zu erwarten sind.
• Glaskonstruktionen
• Ganzglasanlagen
• Innenausbau
• Stadtmöblierung
• Brandschutzverglasungen
• Fassaden, Dachverglasungen, Brüstungen

Vorteile

• Bruchverhalten:
Im Bruchfall zerfällt SGG SECURIT in kleine stumpfkantige Krümel, was die Gefahr von Verletzungen stark vermindert. Nach den gesetzlichen Anforderungen kann SGG SECURIT als Sicherheitsglas eingestuft werden.
• Größere Belastbarkeit bei mechanischen Beanspruchungen:
SGG SECURIT bietet eine Stoß- und Biegefestigkeit, die rund 5 mal höher ist als bei einem normal gekühlten Glas gleicher Dicke. SGG SECURIT-Einheiten lassen sich durch metallische Beschläge rahmenlos verbinden. Dies ermöglicht die Realisierung großer Glasflächen mit einem Minimum an sichtbaren tragenden Strukturen.
• Größere Belastbarkeit bei thermischen Beanspruchungen:
SGG SECURIT bietet eine höhere Temperaturwechselbeständigkeit
als ein normal gekühltes Glas. Diese stellt in den üblichen Bauanwendungen eine ausreichende Beständigkeit gegen thermische Belastungen dar.
• Transparenz:
SGG SECURIT besitzt die gleichen lichttechnischen Eigenschaften wie das gleich dicke Basisprodukt vor dem Vorspannprozess.