Gebogene Gläser von Wenna Glas im Wellnesshotel Engel

Glanzvolle Erweiterung

Das Wellnesshotel Engel im Tannheimer Tal in Österreich bietet seinen Gästen faszinierende Naturerlebnisse und exklusive Wellnessangebote. Mit dem im Herbst 2015 abgeschlossenen Umbau hat das Hotel sein Angebot nochmals erweitert. Eine wesentliche Rolle bei Umgestaltung und Erweiterung spielten gebogene Gläser des international tätigen CLIMAplusSECURIT-Partners Wenna Glas, die in verschiedensten, anspruchsvollen Ausführungen dem ebenso traditionellen wie modernen Ambiente des Hauses zu einer noch eindrucksvolleren Ausstrahlung verhelfen.

Zwei Lilien vom Relaxguide, 15 Punkte und zwei Hauben von Gault Millau, zwei Sterne vom À la carte Magazin sowie weitere Prämierungen: Der „Engel“ im Tannheimer Tal in Österreich ist ein vielfach ausgezeichnetes Wellnesshotel, das für Innovation, besten Service in allen Bereichen und Tradition steht. Trotz oder gerade wegen der hohen Auszeichnungen gehört stetige Verbesserung für die Familie Mattersberger Zimmermann zum Tagesgeschäft. Und so wurde das Hotel dieses Jahr umfassend erweitert und umgebaut. Pate bei den Umgestaltungen und Neuerungen standen die namensgebenden und im Hotel allgegenwärtigen Engel. Das Gesamtkonzept entwickelten die Eigentümerfamilien gemeinsam mit dem örtlichen Architekten Dietmar Eberle. Für die Erweiterung setzte dieser vor allem auf runde Formen für eine weiche und elegante Ausstrahlung. Besonders eindrucksvolle Lösungen werden dabei durch den Einsatz gebogener Verglasungen vom österreichischen CLIMAplusSECURIT-Partners Wenna Glas aus Linz erzielt. Zur umfangreichen Palette der eingebauten Verglasungen gehören gebogenes Einscheiben-Sicherheitsglas, gebogenes Verbund-Sicherheitsglas (aus TVG) sowie gebogenes Dreifach-Isolierglas, teilweise mit Emaillierung bzw. Rand-Emaillierung.

Komplexe Glasaufbauten

Die neuen Elemente fügen sich harmonisch in das naturnahe Ambiente des Hotels, das von den Materialien Stein, Holz und Glas bestimmt wird. Durch die Formensprache mit vielen Kurven, Bögen und Schwüngen wirken sowohl die Räume im Inneren als auch die Verbindung von außen und innen fließend und organisch. Ein Highlight ist der neue Empfangsbereich samt Herzerl-Stube und gemütlichen „Loung-Nestern“, der durch den Umbau des ehemaligen Feuerwehrhauses entstand. Ein offener Kamin und eine raumhohe gebogene Nurglaswand aus gebogenem Verbund-Sicherheitsglas SGG STADIP CONTOUR grenzen diesen Bereich auf elegante Weise von der Rezeption ab. In der Mitte des Eingangsbereichs, oberhalb der „Lounge-Nester“, ermöglicht eine selbsttragende kegelförmige Nurglas-Kuppelverglasung aus SGG CLIMAPLUS CONTOUR himmlische Ausblicke. Die Fertigung der Isoliergläser für die Kuppelverglasung stellte bei dem Projekt die größte Herausforderung für den österreichischen Glasspezialisten dar, denn die Vorgabe des Architekten war es, keine tragende Metallkonstruktion einzusetzen. Die Stärke und das Alleinstellungsmerkmal von Wenna Glas liegt nicht nur in der Fertigung von qualitativ hochwertigen Bogengläsern, sondern auch in der Umsetzung eben solcher Sonderlösungen. Aufgrund der Geometrie (Kegelsegmente) und des Aufbaues der gebogenen Gläser wurden im Vorfeld umfangreiche Tests durchgeführt, um den hohen technischen und qualitativen Anforderungen gerecht zu werden. Im Rezeptionsbereich befindet sich auch der neu eröffnete PURE Engelshop, dessen innenliegendes Schaufenster, ebenso wie die Schiebetür hinter der Rezeption und ein traditionelles Holzfenster, mit gebogenem Sicherheitsglas SGG SECURIT CONTOUR veredelt ist.

Alles fließt

In der außenliegenden Shop-Fassade im neuen Eingangsbereich und der Fassade zum Pool- und Saunabereich vereint gebogenes Wärmeschutz-Isolierglas SGG CLIMAPLUS CONTOUR Komfort und Eleganz. Für entspannte Erholung am vergrößerten Pool und auf den angrenzenden Terrassen sorgen Verbund-Sicherheitsgläser SGG STADIP CONTOUR in den Brüstungen. Umfassend erneuert wurde auch das Engel Spa: Ein größeres Hallenbad, eine Familien- und Textilsauna sowie ein neuer Liegebereich bieten besondere Wohlfühlerlebnisse. Die geschwungene gläserne Fassade, die den inneren Liegebereich optisch mit dem Außenbereich verbindet, hat neben ihren ästhetischen Qualitäten einen weiteren Vorzug: Sie vergrößert den Raum auch faktisch auf raffinierte Weise nach außen. Die Herausforderung für Wenna Glas bestand hier in der Fertigung der übergroßen Dreifach-Isoliergläser SGG CLIMATOP CONTOUR mit Randemail, das auf der Beschichtungsebene aufgebracht wurde. Die Vorgabe war eine dem planen Gläsern gleichwertige optische Qualität und ein Ug Wert von 0,6. Ein weiteres ästhetisches Highlight im Spabereich sind die runden punktgehaltenen Brüstungen mit weißer Teil-Emaillierung aus gebogenem Verbund-Sicherheitsglas, die ebenfalls eine Herausforderung für die Produktion bedeuteten. Aufgrund der direkten Einsehbarkeit der Gläser musste sowohl das gebogene Glas selbst als auch der Glasverbund höchsten Qualitätsstandards entsprechen.

Auch logistisch stellte das Projekt hohe Anforderungen: Die Lieferzeit für die Kuppel betrug nur zwei Monate. Die Isoliergläser mussten sogar innerhalb von nur vier Wochen fertiggestellt werden. Zudem mussten die Lieferungen der verschiedenen Bauteile an unterschiedliche Metallbaufirmen und andere Kunden in Österreich und Deutschland koordiniert werden. Das Ergebnis überzeugt: Das erweiterte Wellnesshotel Engel bietet seinen Gästen mit den neu gestalteten Räumlichkeiten nicht nur mehr Wohlfühlerlebnisse sondern auch eine ästhetisch hochwertige Umgebung, die den Aufenthalt dank vielfacher gebogener Verglasungen aufs schönste abrundet.

Ansprechpartnerin für die Presse: Evamaria Nickel

Bildnachweise:

© Wenna Glas / CLIMAplusSECURIT-Partner