WINDOW SHOPPING

Tiefen Einblick gewähren die Schaufenster des IKEA Citystore in Hamburg. Eine besondere Rolle spielen dabei die entspiegelten SGG VISION-LITE-Gläser – dank einer speziellen Beschichtung.

Im ersten IKEA Citystore ist einiges anders als in den sonstigen IKEA-Filialen: IKEA Hamburg-Altona steht mitten in einer der ältesten Fußgängerzonen Deutschlands. Und es gibt Schaufenster im Erdgeschoss und Tageslicht. Der Selbstbedienungsbereich und das Kinderparadies sind in den dritten Stock verlegt. Vor allem das Restaurant lockt die Altonaer, insbesondere Familien und Schüler, zum Frühstück, Mittag oder Abendessen. Köttbullar- und Hot Dog-Freunde kommen im Restaurant, im Bistro und in der „Hot Dog KÖK“ mit allerlei Varianten der beliebten Snacks auf ihre Kosten. Anders als in anderen Standorten gibt es im IKEA-Restaurant mit seinem schönen Blick über Altona ein wechselndes Tagesgericht und ein Abendmenü.

Antireflexions-Glas für optimale Transparenz
In den gläsernen Teilen der Fassade des siebengeschossigen IKEA-Neubaus spiegeln sich die gegenüberliegenden Bauten aus verschiedenen Epochen. Nicht jedoch in den Schaufenstern: Das Antireflexions-Glas SGG VISION-LITE in den Erdgeschoss-Fassaden überzeugt durch die sehr gute Wiedergabe von Kontrasten und Farben, die außergewöhnliche Transparenz und die sehr schwache Restspiegelung – mit zehnmal weniger Reflexion als bei herkömmlichem Glas. Eine spezielle Beschichtung reduziert die Lichtreflexion auf der Oberfläche stark und sorgt so für perfekte Transparenz und Durchsicht ins Innere. Um in Hamburg-Altona zusätzlich die aufgrund der Innenstadtlage geforderte Einbruchhemmung der Scheiben zu erreichen, wurde SGG VISIONLITE zu Verbundsicherheitsglas STADIP PROTECT weiterverarbeitet.

 

Bild: © Olaf Rohl / SAINT-GOBAIN GLASSOLUTIONS

  

SIE MÖCHTEN MEHR LESEN?

Dann bestellen Sie jetzt hier kostenlos die vollständige Ausgabe!