4. März 2020

Ornamentgläser, Strukturgläser, farbiges Glas und mehr

Effektvolle Glaslösungen in Hotels und Gastronomie

Wohnen im Hotel war gestern. Heute wird dort gelebt: Das Hotel wird als ein Ort der Sehnsüchte und Hoffnungen inszeniert. Die Umgebung soll inspirierend, sinnlich, kreativ sein. Und es geht um Materialien, Aus- und Einblicke. Manchmal sind Wohn- und Sanitärbereich nur durch Glas voneinander getrennt und alles geht ohne Brüche ineinander über. Ein anderes Mal ist nicht der Ausblick, sondern der Blick auf das Fenster das Ereignis. Und nicht zuletzt wird dem gestiegenen Umweltbewusstsein Rechnung getragen, damit das Wohnen auf Zeit einen rundum nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Ähnliches gilt für die Gestaltung von Restaurants. Sicherlich entscheiden sich Gäste für einen Restaurant- oder Cafébesuch in erster Linie wegen der Qualität des Essens, doch auch hier ist ein Trend zu mehr Design festzustellen. Das Material Glas spielt dabei eine immer größere Rolle – vor allem in der Hotelbadgestaltung, aber auch in Lobbys, Restaurants, Küchen etc.

×

Foto: Matthias Enter, Enter Studio Berlin

Immer häufiger sind Hotels und Gastronomiebetriebe Objekte mit Persönlichkeit. Ob vintage-chic, farbenfroh, extrem cool, künstlerisch oder plüschig-verspielt, die Bandbreite bei der Gestaltung ist enorm. Hoteldesigns befinden sich in stetem Wandel, so wie die Gäste neue Geschmäcker für Hotelaufenthalte entwickeln – mit großem Einfluss auf die Gesamtkonzeption. War zum Beispiel die Lobby früher dem reinen Einchecken vorbehalten, so erfüllt sie mittlerweile mehrere Funktionen. Sie bietet ruhige Zonen zum Arbeiten, kleine Sitzgruppen für Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen, eine Bar und einen „Chillbereich“ mit Musik. Der Hamburger Designer Quách Thái Công beschreibt die zeitgemäße Lobby mit einem Satz: „Die Lobby sollte sich anfühlen wie ein Nachhause kommen, nicht wie ein Ort für eine Businesstransaktion.“ Mittlerweile gibt es Hotels, in denen die Funktionen Lobby, Frühstücksraum, Restaurant und Küche ineinander übergehen, ja wo sogar die Gäste gemeinsam kochen können. Als Abtrennungen, die Transparenz und Ästhetik verbinden, kommen dafür beispielsweise moderne Designgläser zum Einsatz.

Großzügige Wellnessangebote

Hotelgäste wünschen sich zudem großzügige Wellnessangebote, neben Schwimmbad und Sauna auch Bereiche, um sich körperlich fit zu halten. Hier spielt Glas bei der Gestaltung eine zentrale Rolle. Bei der Fülle der Angebote verbringt ein Hotelgast heute weniger Zeit auf dem Zimmer. Die Folge: Die Hotelzimmer werden kleiner, dafür individueller, auf den Gast zugeschnitten. Lautsprecher zum Anschluss des Smartphones mit den eigenen Playlists, Smartphones als Zimmerschlüssel und Steuer- und Kommunikationszentrale für Licht, Musik, Zimmerservice werden immer mehr Standard, vor allem bei Hotels, die jüngere berufstätige Gäste als Hauptzielgruppe haben. Manche auf Hotels spezialisierte Designer proklamieren sogar, dass nicht alle Zimmer identisch sein sollten.

Individuelles Design in Gastronomiebetrieben

In kleinerem Maßstab finden sich die Gestaltungskriterien für eine auf die Individualität des Gastes zugeschnittene Hotelausstattung auch bei Gastronomiebetrieben: Der Gastraum muss überzeugen und das Gastronomiekonzept widerspiegeln. So wundert es nicht, dass viele Restaurantinhaber bei der Beschreibung ihres Konzepts erst auf das Design abzielen – und dann erst die Speisekarte präsentieren. Zwei Beispiele: „Das extravagante Raumdesign mit seinen aparten Lichtskulpturen bietet vom Frühstück bis zum Dinner den perfekten Rahmen für kulinarische Genüsse.“ „Egal, ob man es Industrial-Chic oder Retro nennen will, das Ambiente ist einzigartig und bis in das kleinste Detail durchdacht.“ Und möglicherweise sorgen hier Gläser mit einer ausdrucksstarken Struktur oder raffinierten Druckmotiven für diese ganz besondere Atmosphäre.

Glas setzt Design-Akzente

Glas in all seiner Vielfältigkeit kommt bei der Gestaltung von Hotelräumen immer häufiger eine prägende Rolle zu. So können die verschiedenen Funktionsbereiche einer Lobby oder eines Gastraums mit Struktur– und Ornamentgläsern in Szene gesetzt werden. Glas trennt die Zonen und schafft Privatsphäre, ohne einzuengen oder das Licht auszusperren. Extra entspiegeltes Glas ermöglicht den ungehinderten Blick auf das geschäftige Treiben in der Küche. Auf Glas gedruckte Motive am Empfangs-Desk, auf Wandverkleidungen, Trennwänden und Türen sind besondere Eyecatcher. Wandverkleidungen aus hochfest lackiertem Glas sind schnell montiert, langlebig, leicht zu reinigen – und sorgen für schadstofffreie Luft und eine gradlinige Wohnzimmer-Atmosphäre.

In diesem Special Hotels & Gastronomie finden Sie zahlreiche Objekte, die in ihrer Unterschiedlichkeit eines gemeinsam haben: ihre Unverwechselbarkeit.

Zum Special „Hotel & Gastronomie“

Inside

COME INN – Magazin

Auf über 50 Seiten finden Sie im COME INN-Magazin eine Fülle von Ideen für einladendes Interior Design in Hotels. Hier können Sie sich das Magazin kostenlos herunterladen.

VISUALIZER
Mit dem VISUALIZER, unserem Online-Inspirationstool, testen Sie mit wenigen Klicks bequem vom Schreibtisch aus, welche Farben, Gläser und Texturen am besten passen – blitzschnell, kostenlos und ohne Registrierung. Unter den rund 400 Kombinationsmöglichkeiten für die Ausstattung von Hotelzimmern, Lobby und Bad finden Sie hier mit Sicherheit Ihre Favoriten.