3. Januar 2020

Schallschutz mit Zweifach- und Dreifach-Isoliergläsern

Lärmschutzfenster gegen Alltagslärm

×

Foto: Olaf Rohl

Autos, Rasenmäher, Flugzeuge, Güterzüge, laute Smartphone-Telefonierer – Lärm ist in unserem Alltag allgegenwärtig. Und auch wenn jeder Lärm subjektiv anders empfindet, so gibt es festgelegte Grenzwerte: Steigt der Geräuschpegel in einem reinen Wohngebiet nachts dauerhaft über 49 dB, zum Beispiel durch überfliegende Flugzeuge, spricht man von Lärm. Lärm wirkt auf das zentrale Nervensystem und löst physiologische Reaktionen aus, die je nach Intensität, Häufigkeit und mentaler Verarbeitung zu Stressreaktionen werden können. Lärm kann Tätigkeiten beeinflussen, mentale Prozesse stören, Kommunikation behindern und Erholungsphasen beeinträchtigen. Lärmschutzmaßnahmen an Gebäuden helfen, leiser arbeiten, wohnen und schlafen zu können: Schallschutzfenster und -türen tragen wesentlich dazu bei.

Zweifach- und Dreifach-Isoliergläser mit hoher Schalldämmung

CLIMAPLUS ACOUSTIC und CLIMATOP ACOUSTIC sind Zweifach- bzw. Dreifach-Isoliergläser, die eine hohe Schalldämmung mit ausgezeichnetem Wärmeschutz verbinden. Je nach Aufbau erreicht CLIMAPLUS ACOUSTIC eine Schalldämmwirkung von 35 – 40 db, CLIMAPLUS SILENCE 41 – 48 db. Als Dreifach-Isoliergläser erreichen CLIMATOP ACOUSTIC 36 – 41 db und CLIMATOP SILENCE 41 – 51 db.

Die Schalldämmwirkung wird durch folgende Maßnahmen erzielt:

  • mindestens eine Scheibe mit hohem Flächengewicht (Glasdicke mit mindestens 6 mm Dicke bzw. bei einzelnen Glasaufbauten unter Verwendung eines Verbundsicherheitsglases)
  • unterschiedlich dicke Scheiben,
  • vergrößerter Scheibenabstand (bis 20 mm).