13. Februar 2020

Continental Office Bremen

Neue Arbeitswelt mit gläsernem Innenleben

Eine Klinkerfassade in elegantem Schwarz bildet zusammen mit großflächiger Verglasung den architektonischen Rahmen für das neue Continental Office in Bremen-Überseestadt. Dank einer inneren Zonierung durch gläserne Trennwände und Schiebetüren, Geländer und Absturzsicherungen herrscht auf den mietbaren Büroflächen weitläufige Transparenz. Die verbauten Glaselemente fertigten SAINT-GOBAIN GLASSOLUTIONS-Betriebe. Für Beratung, Planung und Montage zeichnet Glas Construction, ein Glas nach Maß-Partner, verantwortlich.

Glasgeländer am Treppenaufgang vor bodentiefen Fenstern
×

Glasgeländer verleihen den weiten Büroflächen im Continental Office maximale Transparenz. © FOTOGRAFIE-MG

Seit 2009 entsteht im alten Hafengebiet der Hansestadt Bremen ein attraktiver, neuer Stadtteil zum Leben und Arbeiten. Sanierte Bestandsgebäude und hinzugefügte Neubauten bieten Raum für einen vielfältigen Nutzungsmix aus Dienstleistungen, Gewerbe, Kultur, Freizeit und Wohnen. In diesem Umfeld haben die ortsansässigen Architekten dt+p Dorkowski, Tülp + Partner im Auftrag der Grundstücksgesellschaft Janik das fünfgeschossige „Continental Office“ errichtet. Im Innern des Bürogebäudes stehen den Mietern flexibel bespielbare Flächen zwischen 60 und 500 m2 zur Verfügung. Abgerundet wird das Angebot durch eine Dachterrasse mit traumhafter Aussicht auf den Bremer Westen und den Europahafen.

Schallschutzgläser und Sicherheitsgläser

Die dunkle Klinkerfassade des Neubaus wird von geschosshohen, teils über Eck verlaufenden Fensterbändern unterbrochen. Der hohe Glasanteil sorgt dafür, dass die Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen in den Genuss von reichlich natürlichem Tageslicht kommen. Zudem wird die Tageslichtzufuhr im Innenraum dank der weitestgehend in Glas ausgeführten Trennelemente nicht unterbrochen. Von großer Bedeutung bei so viel gläserner Offenheit ist eine wirksame Schalldämmung: Die Glastrennwände und -türen aus Verbund-Sicherheitsglas VSG mit integrierter Schallschutzfolie STADIP SILENCE garantieren ein ruhiges Arbeiten. Automatische Schiebetüren aus schwarz durchgefärbtem Einscheiben-Sicherheitsglas ESG markieren den Zugang zu den Sanitärbereichen. Wie überall sind auch hier die Profile – passend zum CI des Bauherrn – als Sonderfarbe in einem matt-dunklen Metallic-Ton gefertigt. Die geschosshohen Glasscheiben mit Geländerfunktion im Bereich der Treppen bestehen ebenso wie die Absturzsicherungen aus VSG – aus zwei Einscheibensicherheitsgläsern ESG SECURIT und einer PVB-Folie.

Sämtliche Glaselemente wurden von den beiden SAINT-GOBAIN GLASSOLUTIONS-Standorten Potsdam und Bremen geliefert. Für die Beratung der Bauherrschaft, die Konzipierung des Projekts sowie für Verarbeitung und Montage auf der Baustelle war das Unternehmen Glas Construction zuständig. Die Firma aus Bremen ist auf individuelles Gestalten mit Geländern aus Glas, Glastrennwänden und integrierten Automatiktüren spezialisiert und Partner im Saint-Gobain Netzwerk Glas nach Maß.