25. Februar 2021

Glas Wehrle: Erfolg mit regionalen Motiven

Schwarzwälder „Heimatliebe“ auf Glas

Tracht und Traditionelles zu revolutionieren – nicht mehr und nicht weniger war die Absicht des Künstlers Jochen Scherzinger, als er Brauchtum und altes Handwerk des Schwarzwalds in neuem Look fotografisch arrangierte. Dank einer Zusammenarbeit mit Glas Wehrle finden sich diese Motive seit einigen Jahren auch auf Glastüren und -wänden wieder. Die Verwendung neu interpretierter regionaler Motive für eine moderne Innenraumgestaltung ist für die Glasmanufaktur eine andauernde Erfolgsgeschichte.

Teil einer Küche mit einer bedruckten Ganzglastür, auf der eine Frau in einer Tracht und mit einem Akkordeon abgebildet ist.
×

Hier spielt die Musik: Eines der zwölf Herzland-Motive gedruckt auf eine Ganzglasschiebetür © Glas Wehrle

Der Holländer Michel und das hölzerne Zeitalter, der Schnapsbrenner, die Musik, der verrückte Bleimacher, Miss Munk und der Glasmacher sind einige der zwölf Schwarzwälder Berufe, Traditionen und Bräuche, die der Künstler Jochen Scherzinger für seine „Herzland“-Reihe modern interpretiert hat. Das Besondere an diesen Darstellungen ist eine neue Sicht auf die regionalen Traditionen, die sowohl mit bekannten Klischees spielt als auch eher unbekannte Berufe oder Bräuche künstlerisch hochwertig und im Look des 21. Jahrhunderts inszeniert. Diese neuen, modernen Heimatbilder sind seit einiger Zeit auch auf Glas zu bewundern. Die von Glas Wehrle mit den Motiven bedruckten Türen und Wände sind zu raffinierten zeitgemäßen Gestaltungselementen geworden, die in privaten Wohnbereichen, aber auch in Büros, in der Gastronomie, Hotellerie oder in Handwerksunternehmen in der Schwarzwaldregion eindrucksvolle Akzente setzen und einen modernen Umgang mit dem Thema „Heimat“ widerspiegeln.

Heimatliebe als Projektmotor

Wie so oft im Leben habe sich das Projekt zufällig ergeben, sagt Markus Holpp, Geschäftsführer von Glas Wehrle mit Sitz in Villingen im südlichen Schwarzwald, zur Idee, die Motive der „Herzland“-Reihe auf Glas zu bannen. „Als Jochen Scherzinger und ich gemerkt haben, dass wir beim Thema Heimatliebe und Verbundenheit zu unserer wunderschönen Landschaft auf einer Welle schwimmen, haben wir beschlossen, zusammen ein Projekt zu starten.“ Basis dieses Projekts sind die Fotografien, für die der Künstler Jochen Scherzinger gemeinsam mit dem Fotografen Tobias Raphael Ackermann Menschen inmitten Schwarzwälder Brauchtums und traditioneller Handwerkskunst in Szene gesetzt hat.

Tradition modern interpretiert

Die bewusst in schwarz-weiß gehaltenen Fotografien interpretieren den Begriff „Heimat“ neu und entstauben ihn komplett, indem sie althergebrachte Handwerksberufe wie Uhrmacher, Köhler und Flößer oder auch Brauchtum wie „Die fünfte Jahreszeit“, die Fasnet, verfremden – ohne verklärende Idylle, dafür aber voller überraschender Ansichten. Die Bilder setzen auf gezielte Kontraste: Models mit Piercings und Tattoos stehen beispielsweise völlig selbstverständlich im stilvollen Einklang mit jahrhundertealter Handwerkskunst. Durch das Drucken auf Glas erhalten die Motive der „Herzland-Reihe“ eine zusätzliche Dimension: Das Zusammenspiel von Glas und Licht haucht ihnen Leben ein und gibt dem Betrachter das Gefühl, in die Bilder einzutauchen.

Gefragtes Brauchtum

Die Glastüren mit den „Herzland“-Motiven präsentierte Glas Wehrle gemeinsam mit dem Künstler zuerst beim Tag der offenen Tür der Glasmanufaktur 2018 und anschließend auf der Südwest-Messe in Schwenningen. Die Resonanz war enorm und führte zu einer großen Nachfrage nach den modernen Heimatmotiven auf Glas – und sie hält bis heute an. Neben der Laserbearbeitung von Türen fertigt Glas Wehrle die Motive auch als Duschabtrennung oder Wandverkleidung. Die Fotografien können je nach gewünschter Wirkung und Einsatzbereich per Laserdruck auf Klarglas, satiniertes Glas oder durchgefärbtes ultra-graues Glas PARSOL oder per Siebdruck auf schwarz beschichtetes, blickdichtes Glas aufgetragen werden. Sowohl die Laserung als auch der verwendete Siebdruck sind komplett unempflindlich gegen äußere Einflüsse und sogar Wetter- und UV beständig. Mit der „Herzland“-Reihe hat Glas Wehrle Stücke mit ganz besonderer Ausstrahlung geschaffen, die ein starkes Statement für die Region und die Tradition darstellen. Indem die Fotografien mit dem radikal neuen Blick des Künstlers auf Brauchtum und den Heimatbegriff schauen, transformieren sie diese zeitgemäß ins Heute und schaffen so etwas Eigenes, jenseits von Klischees.

 

 

Inside

Download: Broschüre der Türen der „Herzland“-Reihe

Schwarzwälder Glasmanufaktur
Otmar Wehrle GmbH & Co. KG

Goldenbühlstr. 21

78048 VS-Villingen

Deutschland

Tel.: +49 (0) 7721/56084-0

Fax: +49 (0) 7721/56084-24

info@glas-wehrle.de

www.glas-wehrle.de