Sommerlicher Wärmeschutz

© GettyImages / SAINT-GOBAIN Glass

Seit 1955 hat die Zahl der Sonnenstunden in unseren Breitengraden um rund 40 Prozent zugenommen. Gab es damals zwei oder drei Tage pro Jahr mit Temperaturen über 30 °C, sind es heute über zwanzig. Die Klimastudie der ETH Zürich sagt für Berlin im Jahr 2050 Wetterverhältnisse wie heute in Australien voraus. Doch nicht nur die Zahl der Hitzetage steigt, sondern auch die Zeit, die wir täglich zu Hause verbringen – Stichwort Homeoffice. Deshalb ist es so wichtig wie nie, bei der Wohnbau-Planung auf den sommerlichen Wärmeschutz zu achten, damit sich Bewohner auch in Zukunft in ihren vier Wänden rundum wohl fühlen können – nachts genauso wie tagsüber, im Winter genauso wie im Sommer. Wie dies funktionieren kann, lesen Sie in diesem Special „Sommerlicher Wärmeschutz“.