Teilvorgespanntes Glas (TVG) – PLANIDUR

PLANIDUR ist ein Glas, das wie SECURIT® einem thermischen Vorspannprozess unterzogen wird. Dieser Prozess verleiht dem Produkt eine erhöhte Beständigkeit gegenüber mechanischen und thermischen Beanspruchungen, die deutlich über der von normalem Glas liegt. Im Bruchfall bilden sich einige große Bruchstücke, ähnlich normalen Floatglas. Deshalb wird es auch nicht als Sicherheitsglas eingestuft.

Immer dort, wo erhöhte thermische und mechanische Belastungen zu erwarten sind und eine hohe Resttragfähigkeit einer Verglasungskonstruktion im Beschädigungsfall erforderlich ist, wird PLANIDUR als Verbund-Sicherheitsglas eingebaut, Die großen Bruchstücke tragen zu einer erhöhten Resttragfähigkeit im Zerstörungsfall bei.

Anwendungen:

PLANIDUR wird ausschließlich in Verbindung mit Verbundsicherheitsglas für Glaswände, Fassadenbekleidungen und Horizontalverglasungen verwendet.

VORTEILE:

  • Mechanische Belastbarkeit:
    Die Biegefestigkeit von PLANIDUR liegt zwischen gewöhnlichem Glas und der von SECURIT®.
  • Bruchverhalten:
    Im Bruchfall zerbrechen PLANIDUR-Verglasungen in Stücke von großen Abmessungen. Diese Eigenschaft, zusammen mit der mechanischen Beständigkeit von PLANIDUR, erlaubt es in bestimmten Anwendungsfällen wie im Verbund von STADIP, die Resttragfähigkeit im Bruchfall zu verbessern und so die Sicherheit zu erhöhen.
  • Geringes Risiko für thermische Brüche:
    PLANIDUR hat eine höhere Temperaturwechselbeständigkeit gegenüber der von normal gekühltem Glas.

Finden Sie den Flachglas-Experten in Ihrer Nähe

Downloads

Transparente Sicherheit mit Glas 06.2009
Transparente_Sicherheit_mit_Glas_06_09
DOWNLOAD