Transparent verpackt

Neue Versandhalle von Glas Herzog mit Multi-Komfort-Gläsern

Maximale Transparenz und viel Komfort durch Multifunktions-Verglasungen zeichnen die neue Versandhalle von Glas Herzog im oberrheinischen Waghäusel aus. Alle Außenwände der Halle sind komplett verglast und sorgen so für optimalen Tageslichteinfall. Die hoch wärmedämmenden Dreifach-Isoliergläser mit Sonnenschutzfunktion, die zudem leicht zu reinigen sind, produzierte Glas Herzog selbst auf der neuen, vor kurzem in Betrieb genommen Isolierglaslinie.

Fotos: Rathay, ©CLIMAplusSECURIT-PartnerDass Tageslicht eine gesundheitsfördernde Wirkung hat, gilt inzwischen als gesichert. Diese Erkenntnis machte sich auch Glas Herzog beim Bau der neuen Versandhalle zunutze. Alle Außenwände des 600 m² großen Neubaus sind vollverglast, so dass das Tageslicht das gesamte Gebäude durchdringen kann. Das reduziert die Stromkosten und „schafft, was viel wichtiger ist, eine angenehme Atmosphäre für die Versandmitarbeiter“, so Geschäftsführer Andreas Herzog jun.

Fotos: Rathay, ©CLIMAplusSECURIT-PartnerDer Aufbau der Fassade als Dreifach-Isolierverglasung SGG CLIMATOP COOL-LITE BIOCLEAN SKN 154 sorgt dafür, dass rund ums Jahr ein hervorragendes Arbeitsklima herrscht. Die Verglasung bietet mit einem Ug-Wert von 0,6 ausgezeichnete Wärmedämmung und mit der Sonnenschutzbeschichtung COOL-LITE SKN 154 effizienten Schutz vor Überhitzung (g-Wert: 24 %, Lichttransmission: 44 %). Auf der Südseite sorgt eine raffinierte Variante für zusätzlichen Blendschutz. Dort wurde die mittlere Scheibe aus dem säuremattierten Designglas SGG SATINOVO gefertigt, das das einfallende Licht sanft streut. Alle Gläser produzierte Glas Herzog auf der neuen Isolierglaslinie mit der warmen Kante Super Spacer.

Der Neubau der Versandhalle war nötig geworden, weil der Platz in der bestehenden Halle nach dem Einbau der neuen Isolierglaslinie nicht mehr ausgereicht hätte. In der neuen Versandhalle werden diejenigen Gläser der Produktion, die noch nicht auf Gestellen verladen sind, für die Kunden kommissioniert und zum Versand vorbereitet. Die Verladung erfolgt danach mit dem Kran oder Stapler auf die LKWs.

Fotos: Rathay, ©CLIMAplusSECURIT-PartnerAndreas Herzog jun. zieht bereits jetzt eine positive Bilanz: „Erste Erfahrungen in diesem Sommer zeigen, dass es die richtige Wahl war und es nie zu warm in der Halle wurde.“ Dass es im Winter nicht zu kalt wird, garantiert dann die Dreifach-Isolierverglasung. Und das ganze Jahr hindurch wirkt der Raum durch die großen Glasflächen hell und freundlich.“