MEISTERHAFTE GEOMETRIE

Die Muster der MASTERGLASS-Reihe erlauben ein faszinierendes Spiel mit Licht und Schatten, mit Transparenz und Transluzenz und eignen sich für stimmungsvolle Akzente oder ungewöhnliche Lösungen. Mit SGG MASTER-FLEX ist jetzt das achte Dekor der Reihe erschienen.

Punkte, Linien oder Tropfen, zu feinen Strukturen und geometrischen Formen angeordnet, sind charakteristisch für die Gläser der MASTERGLASS-Reihe von Saint-Gobain Glass. Das neue SGG MASTER-FLEX setzt auf klare Geometrie in Quadraten. Auf den ersten Blick besticht bei SGG MASTER-FLEX die Mosaikoptik, die von einer fein aufgewalzten Reliefstruktur überzogen ist. Bei hoher Lichtdurchlässigkeit ergibt sich ein eleganter Sichtschutz für eine ganze Reihe von Anwendungsmöglichkeiten: beispielsweise für akzentuierte Lichtausschnitte in Türen, als Trennwand oder als lichtdurchlässiger Einsatz in Möbelfronten. Durch eine pointierte Innenbeleuchtung von Möbeln lassen sich Objekte reizvoll inszenieren. Je nachdem, von welcher Seite das Design betrachtet wird, ergibt sich eine andere Anmutung. Die zarte Sternform im Relief wird zudem erst aus nächster Nähe sichtbar.

Wie die anderen Designs in der MASTERGLASS-Familie ist SGG MASTER-FLEX als ESG und VSG verarbeitbar. Das vorspannbare Glas ermöglicht Sicherheit auch für große Formate und raumhohe Trennwandlösungen. Zusätzliche Effekte der strukturierten Oberfläche ergeben sich durch Lackieren und Verspiegeln, dadurch sind Anwendungen als Küchenrückwand oder Wandabdeckung möglich. Das Gussglas entspricht der Norm EN-572-5. Durch seine spezielle Struktur ohne definierte Schnittlinie ist SGG MASTER-FLEX bei wenig Verschnitt äußerst flexibel bearbeitbar. Zudem lässt es sich vorspannen und laminieren. SGG MASTER-FLEX ist in den Glasstärken 4, 6, 8 und 10 mm sowie in den Abmessungen 200 × 321 cm (4/6 mm) und 204 × 330 cm (8 mm) erhältlich.

SGG MASTER-FLEX ist das achte Design in der Produktlinie SGG MASTERGLASS bestehend aus: MASTER-CARRÉ, MASTER-RAY, MASTER-LENS, MASTER-POINT, MASTER-LIGNE, MASTER-SHINE und MASTER-SOFT, die sich durch klare Formen auf mattem Untergrund auszeichnen. Die Reihe steht bereits seit 25 Jahren für zeitlose Gestaltung in der Architektur. Die grafischen Muster passen zu Möbeln, Trenn- oder Duschwänden sowie Türen und Fenstern. Sie erlauben ein faszinierendes Spiel mit Licht und Schatten, mit Transparenz und Transluzenz und eignen sich, um gezielt stimmungsvolle Akzente in Innenräumen zu setzen oder ungewöhnliche Lösungen für Fassaden zu realisieren. Als erstes ging das Design MASTERCARRÉ an den Start. Dieses Ornamentglas hat sich mittlerweile zum Klassiker entwickelt.

Foto: © Saint-Gobain Glass

  

SIE MÖCHTEN MEHR LESEN?

Dann bestellen Sie jetzt hier kostenlos die vollständige Ausgabe!